Butterblume in Afrika
Butterblume in Afrika

04.07.2014, Nachmittags-Game-Drive, Public Campsite, Ruaha NP

Gegen 16:00 Uhr gehe ich mit Claudio, Axel, Sikoyo und dem Long Wheel noch einmal auf Game Drive (kontrollieren, was die faulen Löwen machen), während Jochen auf der Campsite das Geschehen dokumentieren wird. Da wir eh am Parkrestaurant vorbei kommen, bestellen wir für 19:30 Uhr das Dinnerbuffet. So ist die Küche wenigstens auf uns vorbereitet.

 

Im "Elephant Valley" bewundern wir einige der großen Grauen und auf der Campsite geht gleichzeitig die Post ab. Jochen kann am Fluss vor unserem Zelt ausmachen, wie sich eine Meute großer Krokodile an an einem Flusspferdkadaver zu schaffen macht und filmt das Geschehen über gut 1,5 Stunden. Logenplatz!

"Elephant Valley", Ruaha NP
"Elephant Valley", Ruaha NP
Campsite No. 1, Ruaha NP
Campsite No.1, Ruaha NP

... während wir den Tanzanian road block kennen lernen, denn eine Mutterkuherde Eelefanten kreuzt direkt vor unserem Fahrzeug die Straße. Ich gebe zu, dass ich wieder einen kleinen Adrenalinschub bekomme. Mein Respekt vor diesen großen, mitunter unberechenbaren Tieren, ist ungebrochen.

 

Die Löwens vom Vormittag liegen immer noch dösend im Schatten. Deshalb gibt´s keine Fotos!

 

Gleich fünf Minuten später treffen wir in der Nähe des Mbuyu Lookouts eine weitere Elefantenherde beim Wasserfassen und Bad am Ruaha River.

"Elephant Valley", Ruaha NP
"Elephant Valley", Ruaha NP
"Elephant Valley", Ruaha NP
Mbuyu Lookout, Ruaha NP
Chariwindi Hill, Ruaha NP

Dazwischen flattern ein paar hübsche Vögelchen vor meine Linse. Stimmt eigentlich so nicht, denn ich bin froh, dass sie artig sitzen bleiben, als wir vorfahren und eben nicht das Weite suchen! Es folgt wieder ein Schwung Elefanten (die Fotos erspare ich euch) und eine Giraffe mit dekorativem Baobab im Hintergrund. Jochen sehnt mittlerweile mein Teleobjektiv herbei, denn im Fluss an der Campsite drehen die Kroks eine Rolle nach der anderen.

Nacktkehl-Lärmvogel/Bare-faced Go-away-bird (Corythaixoides personatus leopoldi), Ruaha NP
Ohrfleck-Bartvogel/D'Arnaud's Barbet (Trachyphonus darnaudii emini), Ruaha NP
Schuppenkopfweber/Speckle-fronted Weaver (Sporopipes frontalis emini), Ruaha NP
Ruaha NP
Campsite No. 1, Ruaha NP

Wir folgen dem Ruaha River Trail und passend zum heutigen Fussballspiel hat der Sattelstorch in seinem Nest die Deutschen Nationalfarben angelegt und ist dem offiziellen Fanclub beigetreten.

 

In den lichten Akazienwäldern herrscht eine ganz zauberhafte Atmosphäre, die eigentlich zum längeren Verweilen und Beobachten einlädt. Doch es ist schon wieder spät geworden und wir möchten schauen, ob die Löwenbande nun etwas aktiver geworden ist.

 

Ist sie nicht!!! Einige Löwinnen haben zwar ihren Liegeplatz auf die andere Seite der Straße verlegt, aber das war´s dann schon. Um diese Uhrzeit (18:00 Uhr) ist einfach immer noch zu heiß! Der Pascha sieht immer noch nicht gesünder aus wie am Morgen und wird von einer Armee Zecken bewohnt.

Sattelstorchnest, Ruaha NP
Ruaha River Trail, Ruaha NP
Nähe New Park Cottages, Ruaha NP
Nähe New Park Cottages, Ruaha NP
Nähe New Park Cottages, Ruaha NP
Nähe New Park Cottages, Ruaha NP
Nähe New Park Cottages, Ruaha NP

Wir nehmen noch schnell den Sonnenuntergang mit und machen uns auf Richtung Campsite, um den Rest der Truppe zum Fussball abzuholen. Jochen hat sich inzwischen schon auf die Ground Hornbills der Campsite verlegt und berichtet uns natürlich brühwam, welches Spektakel wir verpasst haben. Neidisch betrachten wir den filmischen Beweis auf dem kleinen Panasonic-Monitor.

 

Kurz vor 19:30 Uhr quetschen wir uns alle zusammen in den Longwheel und es geht ab zum Parkrestaurant. Das Buffet ist bereits angerichtet, die Erfrischungsgetränkekarte weißt große Lücken auf. Außer Bier, Wasser, Fanta und Cola sind alle Lightgetränke sold out. Andere Gäste sind auch nicht da und so gesellen sich einige Ranger mit vor die Flimmerkiste. Das Spiel selbst ist sehr spannend, das Dinnerbuffet weniger. Wir können ja mal unseren Prosper ausleihen, um das Business hier ein wenig anzukurbeln. Gegen 22:00 Uhr geht´s auf einen kurzen Nachtgamedrive zurück zur Campsite. Zu sehen gibt es leider nichts Interessantes. Erschöpft und groggy geht´s in die Zelte.

Kaffernhornrabe/Southern Ground-Hornbill (Bucorvus leadbeateri), Campsite No.1, Ruaha NP
Ruaha NP
Ruaha NP
Ruaha NP
WM: Frankreich - Deutschland, New Park Cottages, Ruaha NP
WM: Frankreich - Deutschland, New Park Cottages, Ruaha NP
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marina Meger 2017