Butterblume in Afrika
Butterblume in Afrika

02.11.2013 Abreise

Heute morgen machte mich Janet noch auf die Blüte ihrer Kakteen aufmerksam. Diese Pflanzen scheinen den kommenden Regen zu "riechen" und über Nacht öffnen sich handtellergroße wunderschöne Blüten.

 

Wir frühstückten gemeinsam mit den Trümpers und verabschiedeten uns bis zum Wiedersehen. Gegen 10:00 Uhr gaben wir den Mietwagen bei Europcar am Flughafen ab und trafen dort auch Skadi und Klaus, die mit uns in SAA-Maschine bis nach Jo´burg fliegen.

 

Die Maschine hob pünktlich ab und wehmütig warfen wir noch einen Blick auf die unter uns liegende Airport Farm.

Königin der Nacht (Echinopsis), Airport Farm
Königin der Nacht (Echinopsis), Airport Farm
Königin der Nacht (Echinopsis), Airport Farm
Königin der Nacht (Echinopsis), Airport Farm
Windhoek Airport
Windhoek Airport

Bis zum Weiterflug mit Turkish Air bzw. Lufthansa am Abend hatten wir vier noch einige Stunden Zeit, die wir nutzten um in den Geschäften am Airport zu stöbern und gemeinsam noch einen kleinen Imbiss zu nehmen.

 

Mit ca. 15minütiger Verspätung starteten wir Richtung Istanbul und in Hannover erwarteten uns gegen 11:00 Uhr wieder meine Schwester und Daniel.

 

Ich hätte nicht gedacht, dass sich eine 14tägige Reise nach Namibia lohnt, aber es war doch wieder so grandios, vor allem weil wir Schwerpunkte gesetzt haben und an den uns wichtigen Orten eine lange Aufenthaltsdauer eingeplant hatten.

 

Die verschiedenen faszinierenden Landschaftsformen, insbesondere der Namib-Naukluftpark, haben uns begeistert und wir haben gemerkt, was wir auf den letzten Reisen vermisst haben. Namibia ist einzigartig!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marina Meger 2017